Vernissage im Mehrgenerationenhaus

Die Ausstellung „Anna’s (Kinder-)Bilder-Welten“ wurde am 23.01.19 im Mehrgenerationenhaus eröffnet. Anna Lousia Arndts Bilder verändern den Raum im Mehrgenerationenhaus auf erfrischend neue Art und Weise. „Kunst wird auf diesem Wege wieder erlebbar und nahbar für alle, die in dem Raum ein und aus gehen wie die Doppelkopf-Spieler*innen, Gymnastikdamen, seniorTrainerInnen oder Mütter im Mutter-Kind-Sprachtreff“, erklärt Heike Bayer, als Geschäftsbereichleitung im Diakonischen Werk Husum. Sie freut sich, dass die Kunst wieder aus schicken Galerien mitten in die Gesellschaft zurückgeholt wird. In ihrer Begrüßung schlägt sie einen Bogen zum anstehenden 50. Jubiläum der Ev. Familienbildungsstätte: vor 50 Jahren haben sich mutige Frauen auf dem Weg gemacht und eine „Mütterschule“ gegründet. Die Idee war keine „Schule“, sondern ein öffentlicher Ort, wo Familien sein durften. Familien sollten wieder mehr ein Teil der Gesellschaft werden – also war das Motto „raus aus den heimischen Wohnzimmern und rein in öffentliche Räume, wo Familien sich treffen und austauschen können.

Elena Steinke vom Art Studio Breklum gab einen kleinen Einstieg in die Arbeitsweise von Anna beim Malen und Zeichen unterstützt durch einen kleinen Film mit Fotos wie die Bilder in den verschiedenen Phasen entstehen und weiterentwickelt werden. Elena Steinke unterstützt die junge Künstlerin sehr individuell und ohne Beeinflussung ihrer schöpferischen Selbstentfaltung. Diese Entfaltung ist in den unterschiedlichen Bildern mit unterschiedlichen Maltechniken gut zu erkennen.

Interessierte können die Bilder bis zum 31.02.19 vormittags von 9:00-12:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Woldsenstraße 47 gerne anschauen. Bitte informieren sie sich vorher unter 04841-2153, ob der Raum frei ist.