Um es gleich vorwegzunehmen: Als das „Repair-Café“ im Oktober des vergangenen Jahres an den Start ging, war dies der Auftakt einer glänzenden Erfolgsgeschichte, die nur durch den Ausbruch der Corona-Pandemie gestoppt wurde. Der Betrieb ruht seitdem und ist gewissermaßen auf „Stand-by“. Sobald verlässliche, kalkulierbare Umstände eingetreten sind, wird das Repair-Café seine Arbeit wieder aufnehmen. Die Ehrenamtlichen Mitarbeiter sind immer noch hochmotiviert und freuen sich bereits wieder darauf.
Weitere Informationen kann über die Homepage und Facebook der Ev. Familienbildungsstätte und auch über die neue Homepage für „Möbel und mehr“ https://www.moebel-und-mehr-husum.de/ abgerufen werden.

Weitere Beiträge