DELFI® – ein Angebot für Eltern und Neugeborene

DELFI®-Kurse unterstützen Eltern, ihre Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen und zu unterstützen.

Wollen Sie mehr über DELFI® erfahren? Schauen Sie sich doch den kleinen Film der FBS Schleswig an. Auch in der FBS Husum werden laufend neue Kurse für Sie eingerichtet. Rufen Sie uns gerne unter 04841 -2153 an.

 

Einführung in die Beikost

In den letzten Jahren ist vielen Menschen das Bauchgefühl verloren gegangen. Selbst die grundlegendste Ernährung bereitet manchen Menschen zunehmend Probleme, was sicherlich auch durch die Vielzahl der „wohlmeinenden“ Tipps vermehrt auftretender „Fachleute“ vor allem aus der Industrie gefördert wird. Dabei ist die Ernährung von Säuglingen viel einfacher als manche Eltern denken. Der Vortrag von Sabine Otto baut auf folgende Schwerpunkte auf:

Wie und wann beginne ich mit der Beikost? Ausgewogene und gesunde Ernährung im ersten Lebensjahr, ungeeignete Lebensmittel, Breizubereitung. Was sollte mein Baby in welcher Menge trinken? Der Übergang zum Familientisch und den Umgang mit Allergien.

Termin: Dienstag, 04. Dezember 2018 von 10.00 – 11:30 Uhr, Ev. Familienbildungsstätte Husum, Woldsenstr. 47. Kinder dürfen gerne mitgebracht werden! Anmeldungen im Büro unter Telefon 04841-2153.

 

Beckenboden-Gymnastik

Der Beckenboden ist oft eine vernachlässigte Muskelgruppe. Deswegen ist es wichtig, ihn nicht nur nach der Schwangerschaft, sondern ihn generell im Alltag zu trainieren. Verbesserte Beweglichkeit, aufrechte Haltung, Linderung von Rückenschmerzen und Hüftproblemen sind nur einige Vorteile eines trainierten Beckenbodens. In einem neuen Kurs ab 07. Januar 2019, der montags von 19.45-20.45 Uhr stattfindet, lernen wir durch verschiedene Übungen, wie die Beckenbodenmuskulatur mit den tief liegenden Muskelschichten des Rückens, des Bauches, der Oberschenkel und der Hüften perfekt vernetzt und im Alltag eingesetzt wird. Kursort: FBS Husum, Woldsenstr. 47.

Anmeldungen im Büro der Ev. Familienbildungsstätte und Mehrgenerationenhaus Husum zu den Bürozeiten montags – donnerstags von 9.00-12.00 Uhr unter Telefon 04841-2153 .Sprechen Sie auch gerne auch auf den Anrufbeantworter.

Offene Demenz Sprechstunde in Husum

Am Dienstag, 13.11.und 27.11. 2018 (jd  2. und 4. Dienstag im Monat) findet von 17.00 – 18.00 in der Familienbildungsstätte, Woldsenstr. 47 für Menschen mit beginnender Demenz, Angehörige und Interessierte eine kostenfreie offene Demenz Sprechstunde in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft NF statt. Ansprechpartnerin und Anmeldung bei Gudrun Andresen, Tel. 04671-600730. Hier besteht die Möglichkeit sich erste Informationen zum Thema Demenz zu holen, seine eigenen Sorgen und Nöte anzusprechen, sowie Informationen und Hilfsmöglichkeiten in Nordfriesland zu erhalten.

 

 

Gruppe für Menschen mit beginnender Demenz und Angehörige in Husum

Die Gruppe trifft sich am Freitag, 09.11.2018 (jeden 2. Freitag im Monat) von 15.00 – 17.00h in der Familienbildungsstätte Husum, Woldsenstr. 47.

Ein kostenfreies Angebot der lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Husum in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft NF.Ansprechpartnerin und Anmeldung bei Gudrun Andresen, Tel. 04671-600730. Wir entwickeln gemeinsame Aktivitäten und unternehmen auch Ausflüge. Die Gruppe entscheidet selbstbestimmt und wird fachlich begleitet. Wir setzen uns gemeinsam mit der Erkrankung Demenz auseinander, können uns vertraulich austauschen, uns gegenseitig verstehen und Tipps geben. In der Gruppe kann neuer Mut geschöpft und das gemeinsame Erleben und die Freude als stärkend erlebt werden.

Café Donnerstag in der Familienbildungsstätte Husum

Ein Angebot für Demenzkranke und ihre Angehörigen, dass helfen und unterstützen kann Alltagskompetenzen zu erhalten. Es wird von 15.00-17.00 Uhr zu einer gemütlichen Kaffeerunde eingeladen. Der Nachmittag umfasst schöne Gespräche, spielen, vorlesen, zusammen lachen oder kreatives Tun. Es kann eine Entlastung für die Angehörigen sein, die mitmachen oder die Zeit für andere Termine nutzen können. Die Betroffenen finden hier Sicherheit und Rituale. Ein Rollstuhlgerechter Zugang ist in der FBS, Woldsenstr. 47 in Husum vorhanden.

Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 01. November 2018 statt und dann alle 14 Tage. Kommen Sie gerne vorbei.

Ausfall „offener Babytreff“ in Husum

Leider muss der offene Babytreff in Husum vorerst ausfallen. Wir bemühen uns um Ersatz für unsere bisherige Kursleitung.

Bei Fragen erreichen Sie uns montags- donnerstagts von 9.00-12.00 Uhr unter 04841 – 2153.

Kein blauer Dunst

Der Drang nach Zigaretten überkommt Sie immer wieder und wieder? Schon mehrfach „für immer“ aufgehört? Wenn das auf Sie zutrifft, seien Sie beruhigt, denn mit Hypnose können Sie diesen Teufelskreis durchbrechen. Aber Hypnose ist keine Hexerei: Der freie Wille und der eigene Wunsch, mit dem Qualmen auch wirklich aufzuhören, müssen vorhanden sein. Auf dieser Grundlage kann unser Unterbewusstsein, unsere größte Kraftquelle, zur vollen Form auflaufen und (fast) jede Veränderung bewirken. In hypnotischer Trance können wir unsere Einstellung zum Rauchen ändern und das eigene suchtähnliche Verlangen in gelassene Gleichgültigkeit gegenüber dem Tabak verwandeln.

Ein Kurs mit Falk Sokoll findet am Dienstag, 13. und 20. November 2018 um 19:00 Uhr in der Ev. Familienbildungsstätte Husum, Woldsenstr. 47 statt. Anmeldungen im Büro unter Telefon 04841-2153.

Internationaler Nähtreff

Dieser Nähkurs, der im Mehrgenerationenhaus in der Woldsenstr. 47 in Husum stattfindet, richtet sich an Frauen mit deutscher oder internationaler Herkunft. Wir nähen gemeinsam und unterstützen uns gegenseitig. Verständigung erfolgt auf Deutsch und mit „Nadel und Faden“. Wir starten ab Freitag, 26.10.2018 um 9:00 Uhr. Falls möglich, bitte die Nähmaschine mitbringen! Anmeldungen im Büro der Ev. Familienbildungsstätte und Mehrgenerationenhaus Husum unter Telefon 04841-2153 .Sprechen Sie auch gerne auch auf den Anrufbeantworter.

 

Familien-Lotsen gesucht

Familien mit Migrationshintergrund willkommen zu heißen und sie dabei zu unterstützen, sich in ihrem neuen Heimatort zurechtzufinden, anzukommen und wohlzufühlen – das ist das Anliegen des Projektes „Familien-Lotsen“, welches die Familienzentren Husum und Viöl im Diakonischen Werk Husum in Zusammenarbeit mit dem Kreis Nordfriesland anbietet.

Für Einheimische ist es eine Herausforderung, herauszufinden, wo und welche Angebote gerade die passenden für die eigene Familie sind. Für Familien mit Migrationshintergrund ist dies oftmals schwieriger herauszufinden – Was versteckt sich hinter Angebotsbegriffen wie DELFI®, Seepferdchen, Turnmäuse, Miniclub, Musikzwerge und OGS? Familien-Lotsen machen auf die vielfältigen Angebote für Familien mit Kindern von 0-14 Jahren aus den Bereichen wie frühkindliche Bildung, Begegnungsangebote, Sport, Kreativität, Musisches, Feuerwehr und THW aufmerksam und wirken unterstützend bei bspw. der Anmeldung im Spielmannszug mit. „Die Hilfe zur Integration in Freizeit- und Bildungsangebote geschieht so möglichst frühzeitig und passgenau“, erläutert Ellen Hehnke, als Koordinatorin des Familienzentrums Husum. Des Weiteren haben die Lotsen die Aufgabe, Familien bei der Suche nach Kita- oder Schulplätzen zu begleiten, alles Notwendige zu erklären und sprachlich zu vermitteln. Sie regen Eltern an, sich an den Veranstaltungen und Aktionen der Kindertagesstätten, Schulen oder Vereinen zu beteiligen und sorgen mit Fingerspitzengefühl dafür, dass niemand ausgegrenzt wird oder sich ausgegrenzt fühlen muss. Sie können fehlende Angebote in Zusammenarbeit mit den Familienzentren ins Leben rufen oder bestehende Angebote zur Integration und Begegnung von Familien unterstützen.

Die Familienzentren in Nordfriesland suchen Menschen, die Lust haben, sich qualifizieren zu lassen und andere Familien mit Migrationshintergrund beim Ankommen zu unterstützen. Männer und Frauen, die im Idealfall außer Deutsch noch eine weitere Sprache sprechen oder die selbst nach Nordfriesland zugewandert sind. Jede Sprache zählt!

Besonders gesucht werden Lotsen mit einer nicht deutschen Muttersprache. Die Familien-Lotsen erhalten eine Qualifizierung, die aus mehreren Modulen besteht. Die Schulungen finden in Husum (Ev. Familienbildungsstätte, Woldsenstr. 47) und in Tönning statt. Die Schulung ist kostenlos. Weitere Auskünfte erteilen Ellen Hehnke (Familienzentrum Husum für Husum und Umgebung) unter der Telefon-Nummer 04841-8292008 und Tanja Krien (Familienzentrum Viöl für Viöl, Bredstedt und Umgebung) unter der Telefon-Nummer 04843-2055143.

180903_Flyer SchulungKitaFamLotsen

Babysitterkurse in Husum und Viöl

Du bist verlässlich und magst Kinder? Du hast noch Freizeit? Du bist mindestens 13 Jahre alt? Du möchtest dein Taschengeld aufbessern? Dann werde doch Babysitter! Die Familienzentren Husum und Viöl bieten einen Kurs an. In 16 Unterrichtsstunden an zwei Samstagen geht es in einer netten Gemeinschaft darum, eure Fragen zu klären und euch sicherer im Umgang mit den kleinen und großen Sprösslingen zu machen. Themen werden unter anderem die Säuglingspflege, rechtliche Grundlagen, kindliche Entwicklungsstufen, Unfallgefahren und Unfallverhütung und Spiel- und Beschäftigungsanregungen  sein. Das alles wird euch nicht nur theoretisch sondern auch praktisch vermittelt. Am Ende bekommst du ein übersichtlich aufgebautes Skript zum Nachlesen und ein Zertifikat. Mit dem Zertifikat kannst du deinen Auftraggebern dann zeigen, dass du dich mit der Kinderbetreuung schon ganz gut auskennst. Nach dem Kurs erstellen wir eine Liste mit allen Namen für eine „Babysitterkartei“, die wir dann gerne an anfragende Eltern weitergeben. Vereinbarungen über den Einsatz als Babysitter triffst du dann mit den Eltern selbst.

Der Kurs kostet 20 Euro und wenn du Interesse hast, dann melde dich im Familienzentrum Husum unter 04841-8292008 oder im Familienzentrum Viöl unter 04843-2055143.