DELFI® – ein Angebot für Eltern und Neugeborene

DELFI®-Kurse unterstützen Eltern, ihre Kinder in ihrer Einzigartigkeit wahrzunehmen und zu unterstützen.

Wollen Sie mehr über DELFI® erfahren? Schauen Sie sich doch den kleinen Film der FBS Schleswig an. Auch in der FBS Husum werden laufend neue Kurse für Sie eingerichtet. Rufen Sie uns gerne unter 04841 -2153 an.

 

Lesen | Schreiben | Rechnen | Kochen

Das Mehrgenerationenhaus in Husum bietet in diesem Jahr unterschiedliche Angebote für Menschen, die Unterstützung oder Förderung beim Lesen, Schreiben und Rechnen brauchen.

Weil Lernen in einer entspannten und fröhlichen Atmosphäre am besten funktioniert, findet am 26.03. um 17:00 Uhr ein Angebot unter dem Motto „Lesen, Schreiben, Rechnen – Kochen“ statt. Gemeinsam mit Kindern werden Rezepte gelesen, Rezepte umgerechnet, verändert, umgeschrieben, gemeinsam gekocht und gegessen. Die Aktion soll Familien bestärken gemeinsam zu kochen und neue Gerichte und Rezepte auszuprobieren und gleichzeitig das Lesen, Schreiben und Rechnen fördern. Durchgeführt wird das Angebot von einer Ökotrophologin und einer pädagogischen Fachkraft. Die Kosten für das Essen werden umgelegt (2,00 €) und wir freuen uns über eine Anmeldung unter 04841-2153 oder fbs@dw-husum.de.

Das Angebot wird durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Mehrgenerationenhauses unterstützt.

Ohne Kristallkugel, aber mit Expertise – Zukunftskonferenz in Tönning

Am 27.02.2019 veranstaltete das in Tönning neu gegründete Familienzentrum im Diakonischen Werk Husum eine Zukunftskonferenz im Rathaus in Tönning. Die Zukunftskonferenz startete mit einer großen Anzahl von Teilnehmer*innen aus den verschiedensten Bereichen.

Die Zukunftskonferenz begann mit einer kurzen Vorstellung der Gastgeberinnen und dem Konzept „Familienzentrum“. Ein Familienzentrum soll keine Konkurrenz für vorhandene Einrichtungen sein, sondern ein Dach für vorhandene Angebote und eine Brücke zwischen Familien und sozialen Trägern. Hier soll dem sozialraumorientierten methodischen Prinzip der Koordination und Kooperation Rechnung getragen werden.

Noch ein neues Projekt, noch dazu wieder ein befristetes Projekt, noch eine weitere Sitzung? Ein weiteres Netzwerk? Dieses konnte nicht abschrecken. Im Gegenteil: viele verschiedene Einrichtungen, Institutionen und Multiplikator*innen folgten der Einladung. Vom Jugendbeauftragten der Polizei, Vertreter*innen vom Jugendhilfeträger Kompass, dem Eingliederungshilfeträger U18 IUVO, Jugendamt, Nis-Puk-Kindergarten, der Tafel Tönning, der Suchtberatung, der Beratungsstelle FRAU & BERUF, der Stadtbücherei Tönning, dem dänischen Kindergarten, der Stadtmanagerin aus Friedrichstadt, dem Seniorenbeirat, dem Mars-Skipper-Hof, um nur einige zu nennen.

Gemeinsam die Zukunft, die Lebenswelt gestalten, Ziele entwickeln, dafür trafen sich die Experten und Fachleute. Denn die geballte Fachkompetenz benötigt keine Kristallkugel um zu sehen, was gebraucht wird. Sie muss einfach nur gehört werden.

So wurde in verschiedenen Gruppenarbeiten herausgearbeitet, welche Altersgruppe, unter Berücksichtigung der Bedarfe der gesamten Familie welche Bedarfe aufweist. Das Ergebnis ist für alle Gruppen der Kinder und Jugendlichen von 0 bis 14 Jahren gleich: Betreuung! Passende, niedrigschwellige, zuverlässige, sozial verträgliche Betreuung und (Freizeit-) Angebote vor Ort. Aber auch Beratungsangebote und Informationen einerseits zu vorhandenen Angeboten und der familiären Infrastruktur wie Spielplätze, JuZ, sozialen und geselligen Angeboten und andererseits zu Bildungs- und Teilhabegutscheinen. Zu guter Letzt wurde Bedarf an infrastrukturellen Verbesserungen aufgezeigt, allen voran die Verbesserung des ÖPNV und der Radwege

Miniclub in Wester-Ohrstedt nimmt noch Kinder auf!

In unserem Miniclub der Ev. Familienbildungsstätte in Wester-Ohrstedt, der montags von 9-11 Uhr stattfindet, sind noch ein paar freie Plätze zu vergeben. Eltern und ihre Kinder ab 1 Jahr bis ca 2 Jahren treffen sich, um zusammen zu singen, zu spielen, zu basteln und zum Austausch. Die Kinder machen in der Gruppe erste soziale Erfahrungen. Sie können sich direkt bei der Kursleiterin Jessica Petersen unter Telefon 0151-15612255 anmelden und weitere Informationen erhalten.

„Offenes Singen“ im Mehrgenerationenhaus

Wir laden wieder herzlich ein zum „Offenen Singen“ mit Gitarrenbegleitung in der Ev. FBS Husum, Woldsenstr. 47. Eltern, Großeltern, Kinder, Jugendliche und alle Interessierte, die Spaß am Singen haben, sind eingeladen. Es werden bekannte und unbekannte Lieder gesungen, gerne dürfen Wunschlieder mitgebracht werden. Der nächste Termin ist am Dienstag, 26. März 2019 um 17.15. Uhr.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, alle sind herzlich willkommen!

 

Frühstück für Senior*innen im Mehrgenerationenhaus

Im MGH Husum, Woldsenstr. 47 findet an jd. 4. Samstag im Monat von 09.00-11.00 Uhr ein geselliges Frühstück für Alleinstehende und Paare statt. Der nächste Frühstückstermin ist der 23. März 2019. Wer gerne zusammen frühstücken und etwas klönen möchte, wird gebeten sich verbindlich unter 04841 – 2153 anzumelden.

Allergien und Überempfindlichkeiten näher betrachten

Immer häufiger gibt es Beschwerden, die im Kontakt mit alltäglichen Dingen und Stoffen auftreten. Überempfindlichkeiten gegen Pollen, Nahrungsmittel oder Kontrastmittel usw. In dieser Veranstaltung mit der Heilpraktikerin Doris Christiansen, gibt es Informationen zu diesen Krankheiten und nützliche Tipps aus der Naturheilkunde, um Linderung der Beschwerden zu erreichen.

Der Vortrag findet am Dienstag, 19. März um 19.30 Uhr in der Ev. Familienbildungsstätte Husum, Woldsenstr. 47 statt.

Anmeldungen unter 04841-2153 .Sprechen Sie auch gerne auch auf den Anrufbeantworter.

Ämterlotsin im Diakonie- Zentrum in Tönning

 

„Es fällt Ihnen schwer, das „Behördendeutsch“ zu verstehen?“, dann bietet die Ämterlotsin Christine Koch ehrenamtliche Hilfe für Menschen, die bei Behördengängen oder dem Ausfüllen von Anträgen Schwierigkeiten haben.

Die Ämterlotsin unterstützt und ggf. begleitet bei Behördengängen, ist behilflich bei der Vorbereitung der Behördengänge, unterstützt beispielsweise bei der Sortierung der Unterlagen und hilft beim Ausfüllen des Antrages.

Die Beratung ist grundsätzlich kostenlos und absolut vertraulich. Die Ämterlotsin hilft bei Behördengängen und bietet keine Rechtsberatung oder Rechtsvertretung an!

Die Beratung findet vierzehntägig mittwochs (in den ungeraden Wochen) von 10.00 – 12.00 Uhr im Diakonie-Zentrum, Johann-Adolf-Str. 7-9 in Tönning statt.

Gerne nach telefonischer Anmeldung unter 01523/7074439!

Ferienbetreuung für Vorschulkinder

Wird Ihr Kind in diesem Jahr eingeschult und im Sommer aus dem Kindergarten verbschiedet? Benötigen Sie für den Zeitraum zwischen der Verabschiedung aus dem Kindergarten bis zum Tag der Einschulung eine Betreuung für Ihr Kind? Die Ev. Familienbildungsstätte Husum plant eine Betreuung für Vorschulkinder mit spielerischen, kreativen und sportlichen Angeboten für die Übergangszeit zwischen Kindergarten und Schulbeginn.

Diese Ferienbetreuung für Vorschulkinder findet vom 29.07. bis 09.08.2019 in der Zeit von 7.45 Uhr bis 14.00 Uhr in der evangelischen Familienbildungsstätte Husum statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15.02. in der Ev. Familienbildungsstätte Husum an. Tel.: 04841-8232008 oder E-Mail: r.maiwald@dw-husum.de

 

„Bunte Bilderwelten“ – Bilder und Portraits von jungen und alten Künstlerinnen

Ausstellung im Mehrgenerationenhaus Husum mit Bildern von Anna Louisa Arndt

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, den 23. 01. 2019, um 18.00 Uhr in der Woldsenstr. 47

Nach einer Frage „Was eigentlich ein Maler ist?“ antwortete Picasso, dass ein Maler ist „Ein Sammler, der eine Sammlung anlegen will, indem er selbst die Bilder malt, die er bei anderen liebt.“ So fängt es an und manchmal wird es etwas anderes…Anna Arndt ist elf Jahre alt und sie malt mit Leidenschaft alles was sie liebt. Seit sieben Jahren besucht sie das Kunstatelier Breklumer Art Studio von Elena Steinke in Breklum. In der besonderen Atmosphäre einer Kunstwerkstatt und mit der Begleitung einer professionellen Künstlerin lernt Anna alles über Farben und ihre Nutzung kennen. Im Sommer 2013 wurden Bilder von Anna Arndt und Jannik Zimmermann im Mehrgenerationenhaus Husum erstmals ausgestellt. Bei der damaligen Ausstellungseröffnung bot die Leiterin, Frau Heike Bayer, den beiden Künstlern an, wenn sie Lust haben, in ein paar Jahren mit neuen Bildern wiederzukommen. Die kommende Ausstellung ist eine angenommene Einladung von Anna Arndt ihre neue Werke in der Öffentlichkeit zu präsentieren und den Besuchern des Hauses mit ihren farbenfrohen Bildern Freude machen. Die Idee der Ausstellung wird von der Evangelischen Familienbildungsstätte initiiert, unterstützt und realisiert. Die Bilder werden bis zum 31.03.19 in den Räumlichkeiten zu sehen sein.

Die Ausstellung ist der Start in das Jubiläumsjahr der Familienbildungsstätte, die im Herbst 19 „50 Jahre alt wird und 50 Jahre junggeblieben“ ist. Weitere Bonbons des Jubiläumsjahrs ist eine Familien-Foto-Aktion mit anschließender Ausstellung, ein Kinderkonzert und ein Festakt im Herbst 2019.