Senioren im Internet – aber sicher!

So heißt die Überschrift zu einem Vortrag im Mehrgenerationenhaus Husum, Woldsenstr. 47, der am Montag, 20.01.2020 um 14:30 Uhr stattfindet. Auch immer mehr ältere Bürgerinnen und Bürger nutzen das Internet als Kommunikationsplattform. Aber die digitale Welt des „world-wide-web“ ist natürlich nicht frei von Stolperfallen   und Gefahren. Spezielle Formen der Kriminalität wie Identitäts- und Datendiebstahl, Betrug  beim Onlinebanking oder bei der Nutzung von Kreditkarten, Angriffe mit Schadsoftware sowie Waren- und Dienstleistungsbetrug nehmen ständig zu. Und die Kriminellen lassen sich immer neue „Maschen“ einfallen! Der wohl aktuellste Begriff in diesem Zusammenhang ist die „Appzocke“.

In seinem Vortrag will Johannes Schaer (ehemaliger Polizeibeamter und durch die Landespolizei ausgebildeter Sicherheitsberater für Senioren)  die Gefahren bei der Nutzung des Internets aufzeigen und vielfältige Tipps zur Vermeidung der Gefahren geben.

Anmeldungen im Büro der Ev. FBS montags – donnerstags von 9.00-12.00 Uhr unter Telefon 04841-2153 .Sprechen Sie auch gerne auch auf den Anrufbeantworter.