Martina Radtke, Elternzeitvertreterin für Heike Bayer

170307_Foto FBS Elternzeitvertretung

Sonja Wenzel

Bald erblickt der Nachwuchs das Licht der Welt: Heike Bayer, Leiterin des „Geschäftsbereichs 1 – (Familien-)Bildung“ beim Diakonischen Werk Husum, geht demnächst für ein Jahr in Elternzeit. Ihre Vertreterin ist Martina Radtke. Der Übergang auf die neue Verantwortliche wird sanft gestaltet: Nach einer intensiven, mehrwöchigen Einarbeitungszeit wird die 51-jährige Diplompädagogin die Ev. Familienbildungsstätte (FBS) und das Mehrgenerationenhaus sowie die Familienzentren ab dem 1. April eigenverantwortlich leiten. Martina Radtke arbeitete bereits in den Jahren 2005 bis 2015 beim Diakonischen Werk Husum in der Jugendhilfe. Die letzten beiden Jahre war sie in einer stationären Wohngruppe für Jugendliche tätig: „Das habe ich als sehr bereichernd empfunden“, sagt sie rückblickend. Von der neuen Aufgabe habe sie sich angesprochen gefühlt, denn sie erlaube einen völlig anderen Blickwinkel sowie einen neuen, interessanten Zugang zum Thema „Familie“. An ihrer neuen Wirkungsstätte sei sie präventiv tätig, meint sie und freut sich auf den lebendigen Betrieb mit bis zu 200 Personen, die tagtäglich bei der FBS und dem Mehrgenerationenhaus ein- und ausgehen. Sie erwarte eine „bunte, facettenreiche“ Arbeit. „Ich bin gespannt auf das Miteinander und auf die Vielfalt der Kulturen. Spannend ist auch die Vielzahl der unterschiedlichen Projekte“, so Martina Radtke.

 

Zum Foto:

Martina Radtke (l) übernimmt die Aufgaben von Heike Bayer während ihrer Elternzeit.